Wappen Flammersfeld

Nachricht


< Freiwilligentag in der VG Flammersfeld


Artikel vom 27.09.2019

Alte Linde auf dem Ehrenfriehof Flammersfeld musste aufgrund von Stammfäule weichen


Eine über 100 Jahre alte und rund 15 Meter hohe Linde auf dem Ehrenfriedhof in Flammersfeld musste weichen. Grund war, dass der Stamm faul und der Baum nicht mehr zu retten war. Hierüber informierte der Vorsitzende des Friedhofzweckverbandes Flammersfeld Klaus Wiesemann in einem Gespräch mit unserer Zeitung. Zuvor hatte Wiesemann die Kreisverwaltung informiert. Der dortige Umwelt- und Naturschutzsachbearbeiter, Olaf Riesner-Seifert, der den Baum vor Ort besichtige, war der Meinung dass die Linde eine Gefährdung darstelle und diese schnellstmöglich entfernt werden musste. Im Beisein von Friedhofsmitarbeiter Harald Müller  wurden die Fällarbeiten durch die Firma Barten aus Flammersfeld durchgeführt. Wiesemann betonte auch, dass die gefällte Linde zeitnah durch einen neuen Baum ersetzt wird.

Text u. Fotos: Heinz-Günter Augst