Wappen Flammersfeld

Nachricht


< Pflanzen und Sträücher für Wildgehege und Naturspielplatz


Artikel vom 11.02.2020

Flammersfelder Möhnen luden aufs Traumschiff ein


Eine stattliche Schar gut gelaunter Flammersfelder Raudau-Möhnen sowie zahlreiche Helfer stachen am Samstagnachmittag mit rund 200 Gästen in See. Ziel des „MS Maximiliane“ war das sonnige Mittelmeer.

Mit einer rund 200 bunt kostümierten und bestens gelaunten weiblichen Gästeschar sowie von zahllosen „Flammersfeld Radau“-Rufen begleitet, stach am Samstagnachmittag im Bürgerhaus der große närrische Meeresdampfer „Maximiliane“ auf Kreuzfahrt in See. Traumschiffkapitänin und Obermöhne der „Radau-Möhnen“, Christa Bartels, begleitet von zahlreichen Aktivmöhnen und flotten Seemännern, letztere sorgten für  das leibliche Wohl der illustren Narrenschar, eröffnete die Reise durchs „Mittelmeer“ mit dem läuten der Schiffsglocke. Musikalischer Begleiter der Reise war abermals Patrick Zillich. Ehe die Möhnen ihr buntes, abwechslungsreiches und mehrstündiges Unterhaltungsprogramm präsentierten, wurden die Besucherinnen an Bord an einem großen und  einladenden Kuchenbuffet verwöhnt. Nach dem Udo Jürgens Hit „Aber bitte mit Sahne“, auf „Willkommen an Bord“ umgetextet, stellten die Möhnen ihrer Gästeschar zunächst diverse Traumschiffaktivitäten vor. Im Anschluss plauderte das Zuckerpüppchen über den Volksport Nummer 1 beim Strandurlaub, dem „Liegen reservieren“, vom Schaukeltest unter Alkoholeinfluss oder über den FKK Bereich in dem der eine oder andere ältere Herr nicht die beste Figur abgab. Weiter standen Ehe- und Frauenbeziehungen, das Leben in und mit den Wechseljahren, Erlebnisse eines Sitzungspräsidenten oder eine unterhaltsame Therapiesitzung unter Berücksichtigung der Wochentage auf dem Programm. Lustig zu ging auch während Zwischengesprächen oder den Solovorträgen „Rosemaries Erlebnisse einer Kreuzfahrt“ und bei „Familienproblemen“ zwischen Oma, Mann und Sohn. Begeistert empfangen wurden abermals die „singenden Kellner“ sowie einige tolle Tanzgruppen. Beim großen Finale  präsentierten die Radau-Möhnen zunächst legendäre Hits der Gruppe ABBA sowie eine musikalische Reise durch die Stadt Köln. Ein Dank galt auch den fleißigen Saaldienerinnen Lisa Holzapfel und Jana Leis.

Text u. Foto: Heinz-Günter Augst