Wappen Flammersfeld

Nachricht


< Raiffeisen für Kinder und leckeres Essen – so schmeckt Kultur


Artikel vom 23.06.2018

Rückwand der Trauerhalle des Freidhofes Flammersfeld wird erneuert


Fotos: Heinz-Günter Augst

Die etwa 5,50 Meter mal 6 Meter verglaste Fläche auf der Rückseite der Trauerhalle des kommunalen Friedhofs in Flammersfeld wird komplett erneuert. Wie der Vorsitzende des 2003 gegründeten Zweckverbandes, Klaus Wiesemann, informierte, ist auch das Balkenwerk der Anfang der 1980-er Jahre errichteten Rückwand erneuerungsbedürftig. Dieses wird durch eine Aluminiumanlage ersetzt. Als Glas wird Sonnenschutzglas verbaut. Die Gesamtkosten der neuen Rückwand, die durch die Firma Metallbau Sturm aus Altenkirchen eingebaut wird, belaufen sich auf rund 18000 Euro. Passend zum Umfeld wird in der Mitte des Alu-Rahmens ein farblich abgesetztes Kreuz integriert.